Inhaltsbereich schließen

INTERBODEN kauft die Anteile von HOCHTIEF Projektentwicklung

Mittwoch | 14.12.2016

Wo vor Jahren stillgelegte Schienen und wucherndes Unkraut das Bild prägten, strahlt heute „le flair“, eine sehr erfolgreiche inner-städtische Quartierentwicklung mit über 900 Wohnungen. 

Das Projekt „le flair“ wird seit 2008 von der Projektgesellschaft HIP Le Quartier Central Teilgebiet C GmbH & Co. KG entwickelt, der gemeinsamen Joint Venture-Gesellschaft von INTERBODEN und HOCHTIEF Projektentwicklung. Die Zusammenarbeit war immer geprägt von einer sehr guten und partnerschaftlichen Atmosphäre. Jetzt hat INTERBODEN die Anteile von HOCHTIEF Projektentwicklung übernommen und wird „le flair“ alleine zu Ende führen. „Alle 900 Wohneinheiten sind sehr nachgefragt und geprägt von einer zügigen Verkaufsgeschwindigkeit, denn le flair steht als Quartier für seinen unverwechselbaren Charakter. Zur Realisierung eines solchen Wohn- und Architekturerlebnisses wird man in absehbarer Zeit in Düsseldorf keine weitere Chance mehr haben, umso schöner, dass wir es mit dem Ankauf unter dem Dach von INTERBODEN nun finalisieren können“, so Dr. Reiner Götzen, Eigentümer und Geschäftsführer von INTERBODEN.

Das Quartier, zwischen Brücke Jülicher Straße und Franklinbrücke, verbindet urbanes, zeitgemäßes Wohnen mitten im Grünen mit den lebendigen Strukturen eines jungen Stadtviertels.